Aktiver Umweltschutz

 

Auch dieses Jahr machten sich am 9. April interessierte Schülerinnen und Schüler der AG Experimente Antworten und der 6. Jahrgangsstufe mit ihren Familien auf den Weg, um Amphibien an der Verbindungstraße zwischen Waldberg und Klimmach bei der Straßenüberquerung zu helfen.

Herr und Frau Schafhirt, aktive Mitglieder des Bund Naturschutzes Großaitingen, erwarteten die Exkursions-Teilnehmer bereits um 8.00 Uhr morgens.

Im Frühjahr nutzten Frösche, Kröten und Molche die ersten milden Temperaturen, um sich aus dem Winterquartier auf den Weg zum Laichgewässer zu machen. Damit die Tiere nicht vom Verkehr überfahren werden, gibt es Krötenzäune, welche im April für einige Wochen zwei Mal täglich abgegangen werden, um die gestoppten Tiere in ein angrenzendes Gewässer zu tragen.

Fotos und Text:

Andrea Manger